navigation

bild

pretty navi

the fanailtic stash nailart swatches pr / contact random post

[notd] frisch lackierte vintage roses

Montag, 4. Mai 2015

Die liebe Steffi von frischlackiert hostet endlich mal wieder eine nailart challenge (nämlich die #frischlackiert challenge auf instagram ;) und auch, wenn ich wohl nicht jedes Thema schaffe, sind doch einige sehr schöne dabei! Das erste Design zum Thema vintage verdient definitiv einen eigenen Post mit passender Bilderflut, denn ich habe mich farblich mal wieder etwas aus meiner Komfortzone gewagt und auch mal wieder Rosen auf die Nägel gebracht, auf die ich richtig stolz bin~
Aber schaut selbst:

vintage roses nailart

Da sind wieder eine ganze Menge Lacke & Tools zusammengekommen, nämlich diese hier:
ANNY - welcome aboard* und Astor - powerful king für Basis, Streifen und Punkte
essence - english rose, let's climb mount beauty, do you speak love* und discreet agent* sowie essie - vested interest für die Rosen
☆ ein dotting tool, der creative shop stamper und die bornprettystore BP-L020* (Review folgt)
p2 scandalous matt als krönenden Abschluss

Eine kleine Erklärung samt Bilderflut findest Du nach dem Klick...



vintage roses nailart

So sieht das fertige Endergebnis dann aus der Nähe aus. Das geht als vintage durch, oder? ^^

Und wie genau ist jetzt aus all den Lacken und Tools dieses Design entstanden? Eigentlich ist es gar nicht so schwer, auch wenn man ein bisschen Zeit mitbringen muss. Vor allem, wenn man, wie ich, den Zeigefinger drei mal anfangen muss, weil ich bis heute, außer auf dem kleinen Fingern, keine graden Linien stampen kann....... *hüstel* zum Glück ist welcome aboard* ein one coater ;)

vintage roses nailart
noch ohne topcoat
Als allererstes müssen die Nägel natürlich grundiert werden. Dazu kam je eine Schicht welcome aboard* auf Zeige-, Mittel- und kleinem Finger, die ruckzuck trocken waren und zwei Schichten powerful king auf den Ringfinger, da der Regent in der ersten noch etwas schlierig und streifig wurde und auch Schnelltrockner brauchte, da mir das alles zu lange dauerte. Dann wurde erst mal gepunktet!

vintage roses nailart

Anschließend kam die BP-L020* für die Streifen zum Einsatz. Da sieht man auch nochmal, dass powerful king nicht gaaanz so powerful (read: gut pigmentiert) ist, denn neben den Pünktchen wirken die Streifen doch etwas blass. Immerhin sind sie reeelativ grade geworden ;) und ich mag die blassgrau-altrosa Kombi auch sehr gern!
Die Punkte und Streifen durften dann kurz antrocknen, während ich mir die Lacke für die roten Rosen zusammengesucht habe; diesmal finde ich die Rosen farblich wirklich extrem gut gelungen und ich glaube, ich habe jetzt endlich die perfekte Kombination in english rose, climb mount beauty und do you speak love? gefunden. Leider gibt es zwei der Lacke nicht (mehr) im Standardsortiment, also muss ich gut mit ihnen haushalten.....

vintage roses nailart

Die Rosenbasis bildet do you speak love? als dunkelster Ton, den ich in einer groben Kreisform mit einem dotting tool aufgetupft habe. Darüber habe ich dann mit einem feinen Pinsel und climb mount beauty gepinselt, danach mit english rose und zum Abschluss nochmal mit do you speak love? was dem ganzen im Nachhinein doch ein recht plastisches Aussehen verliehen hat. Gequirlt habe ich diesmal nicht... für kleine Blüten finde ich die Technik trotzdem toll, für große gefällt mir diese Variante aber eindeutig besser!

Hier gibt's den Ringfinger + kleinen Finger nochmal im close-up:

vintage roses nailart

Mit discreet agent* habe ich schließlich noch Blütenblätter drangemalt. Das Innere davon ist vested interest.. aber Blätter muss ich noch etwas üben. Die gefallen mir nie so richtig, hier hat mir aber auch einfach die perfekte, zweite Farbe gefehlt - nämlich so ein rauchiges dunkelgrün. Macht aber auch nichts. Irgendwann krieg ich das auch noch hin ;)

vintage roses nailart

Zu guter letzt kam dann noch eine Schicht matter topcoat drüber, um den vintage Look perfekt zu machen. Außerdem habe ich einen kleinen matt-Fimmel. Fertig!
Bild- und Textflut überlebt ;) Wer bis hierher durchgehalten hat, der bekommt einen Keks.

Wie gefallen Dir denn meine "frisch lackieren" vintage Rosen? :)

8Kommentare