navigation

bild

pretty navi

the fanailtic stash nailart swatches pr / contact random post

[notd] Rosen, die Zweite.

Dienstag, 10. März 2015

Meine Lieben,
dass ich ein kleines Faibles für blumige Designs habe ist ja nichts Neues (vor allem für Rosen) und grade jetzt, wo sich der Frühling langsam raustraut, kann ich das auch wieder ohne schlechtes Gewissen ausleben :D
Da mein erster (und vorerst letzter) Versuch mit handgemalten Rosen schon ein wenig her ist und ich die Quirltechnik bis dato noch nicht ausprobiert hatte, dachte ich, dass es doch mal langsam Zeit wird - und der Rosen prompt in der Instachallenge kam mir da gerade recht ^w^

essie "take it outside" rose nailart

Verwendet habe ich für dieses Design:
♡ essie - take it outside als base
♡ essie - buy me a cameo & die CH11 für's stamping
♡ essence - english rose, catrice - rosebuddy + hugo moss, p2 - pure white* für die Rosen

den p2 scandalous matt topcoat zum mattieren





Zuerst habe ich die Nägel mit zwei Schichten take it ouside grundiert, um einen recht neutralen Hintergrund für meine Rosen zu bekommen. So ganz pur wollte ich es dann aber auch nicht lassen, also habe mit der CH11 und buy me a cameo noch ein Gitter aufgestempelt, an denen die Rosen wachsen können, sozusagen ;)

essie "take it outside" rose nailart

Das habe ich dann erst einmal trocknen lassen und mir in der Zwischenzeit Farben für die Rosen zusammengesucht, bevor ich ein, zwei Trockenübungen gemacht habe. Da es bei früheren Versuchen mit dotting tools nie geklappt hat habe ich diesmal stattdessen einen nailart Pinsel verwendet, um die Lacke miteinander zu vermischen..

essie "take it outside" rose nailart

Nachdem die Trockenübungen dann doch besser geklappt haben, als erwartet, musste das Ganze noch irgendwie auf die Nägel :D
Also habe ich mit rosebuddy angefangen und eine kreisähnliche Form aufgemalt, die auch ruhig ein bisschen dicker werden darf, damit man dann mit einem Tröpfchen english rose und pure white mixen und verquirlen kann. Blöd zu erklären, aber eigentlich doch ganz einfach zu machen. So im Nachhinein versteh ich gar nicht, wieso es mit dem dotting tool früher nicht geklappt hat.. aber da habe ich mir den Lack irgendwie immer abgezogen und Löcher reingemacht, keine Ahnung warum. Mit dem Pinsel ist es aber wirklich total simpel ^^

essie "take it outside" rose nailart

Zu guter Letzt kamen mit Hugo Moss dann noch ein paar Blätter dran und schließlich der matte topcoat drüber, weil solche Designs für mich einfach mattiert gehören ^.~
Tatsächlich habe ich das rosige nailart auch wahnsinnig gerne getragen und es fiel mir richtig schwer die Rosen wieder abzulackieren... ganz besonders die am Zeigefinger, den finde ich tatsächlich am besten gelungen~

essie "take it outside" rose nailart

Jetzt, da ich weiß, wie einfach sich solche schönen Röschen machen lassen, war das sicher nicht das letzte, blumige Design dieses (Früh)Jahr :3

Was sagt ihr zu meinem zweiten Rosenversuch?
Welche Technik benutzt ihr für Rosen? ^^

9Kommentare

  1. das sieht fantastisch aus!!!

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Genial! :) Du hast es einfach drauf. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinnig schön geworden, besonders die Idee mit dem Gitter finde ich gut :) Ich benutze die gleiche Technik, allerdings mit dem Dotting Tool^^

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sie sind echt gut geworden! Krass auch der Vergleich zu deinen letzten Rosen die du verlinkt hast. Vielviel besser du geworden bist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :) Die andere Technik liegt mir scheinbar doch mehr - und geht auch um einiges schneller :D Glück gehabt, hihi

      Löschen