navigation

bild

pretty navi

the fanailtic stash nailart swatches pr / contact random post

[japan] Jetzt wird's kulinarisch~

Montag, 10. Februar 2014

Nach den ganzen guten Dingen für die Seele sorgen wir jetzt mal für das leibliche Wohl ;)
Da ich für gewöhnlich nicht so der Essensknipser bin gibt es davon leider nicht gar so viele Fotos (oft genug hatte ich schon in die Köstlichkeit reingebissen, bis mir auffiel, dass ich ja eigentlich vorher ein Foto machen wollte.....) aber so ein paar meiner Leibspeisen haben es dann doch auf Fotos geschafft. ^__^
Dazu kommen noch ein paar Schnappschüsse, die ich vor/in Restaurants gemacht habe oder in kleinen Läden - leider fehlte mir ein wenig die Zeit/Ruhe für ausgiebige Fototouren in diesem Gebiet, aber vielleicht kann ich den Fokus beim nächsten Mal ein wenig mehr darauf legen, wenn wir hoffentlich wieder mehr Zeit haben und nicht so im Stress sind...

Ich hoffe, ihr habt vorher gut gegessen :D

hidakaya

Dieses Bild stammt aus dem hidakaya (日高屋), einer Restaurantkette, die es quasi überall in Tokyo in Bahnhofsnähe gibt und die wir seit 2007 (bzw. mein Schatz seit 2006) regelmäßig frequentieren, weil sie gut und günstig sind und einfach super, um zB nach Konzerten ein paar Kalorien nachzuladen ;)
Das alles, was ihr da auf dem Tisch seht (2x tonkotsu ramen, gyouza & kara-age) kosteten uns um die 12-15€... und machte so satt, wir rollten heim.
Ein Glas Wasser gibt es in Japan übrigens standardmäßig dazu :)

samonsushi ebimayoonigiri

Zu den Grundnahrungsmitteln zählen natürlich auch お握り also Reisbällchen in jeder Form, die der Supermarkt oder Conbini (24h Supermarkt) so zu bieten hat.
Links eine Variante mit Lachs und gewürztem Reis in flach, rechts in klassischer Dreiecksform mein Grundnahrungsmittel in der Geschmacksrichtung 海老マヨ = Garnelen mit japanischer Mayonnaise, die übrigens viel leckerer schmeckt, als unsere. Die beiden befinden sich allerdings in guter Gesellschaft, denn nur zwei Sorten wäre auf Dauer ja langweilig ;)
[Hier war ich ganz sicher, ich hätte einige Bilder vom Innenleben eines Conbini gemacht, das sehen meine Bilderordner aber anders...?! Tut mir Leid ;(]

05e54b0a876711e3a7161268af5f78d7_8 2ad6581684f411e3a49812c91642242b_8

Das ganze nochmal mit Verpackung + großartiger Schokolade (denn melty kiss, die es auch in zig Sorten gibt, u.a. mit Erdbeere und grünem Tee, schmelzen wortwörtlich auf der Zunge. So. Lecker!) und ein weiteres Wintergrundnahrungsmittel: Wraps für die Mikrowelle (denn der gemeine Singlejapaner kocht in seiner Mikrowelle alles von der Tiefkühlpizza bis zum Wrap.). Wenn's mal schnell gehen muss eine leckere, warme Zwischenmahlzeit.

Conbini-kara-age aus einer der heißen Theken, mit denen diese Läden ausgestattet sind. Darin befinden sich auch weitere Hühnchenteile, dicke Pommes, Würstchen am Spieß und solche Scherze, je nach Ladenkette und -größe.
Verhungern muss man in Japan definitiv nicht :D
Generell haben wir aus Zeitmangel diesmal viel "unterwegs" gegessen, das muss nächstes Mal unbedingt besser werden.



umekatsu

Frühstück und finales Abendessen aus dem Supermarkt etwas weiter weg von daheim (und schön das chickenkatsu falschrum.)
Links: Ghana Schokolade (by Lotte, huhu ;), die sich während dem Auslandsjahr ebenso zum Grundnahrungsmittel mauserte und einfach geil schmeckt. Dazu Sushi für die Liebste und paniertes Hühnchen für mich. Der Hintergrund ist Teil der Essecke des Supermarkts, denn man konnte auch direkt dort futtern (gab sogar Mikrowellen und co, um die Speisen dort aufzuwärmen und die obligatorischen お箸/Stäbchen dazu.)
Rechts: Nochmal Huhn, allerdings hätte ich mal lieber nicht im Halbschlaf zugegriffen sondern zu Ende gelesen, denn die waren unter anderem mit 梅 (= ume, japanische Pflaume) gefüllt und, sagen wir, wir beide stehen etwas auf Kriegsfuß. Na ja. Ich hab's dann doch überlebt, aber nochmal muss ich das nicht gehabt haben.

Zwischendurch gab es auch mal Süßes, zum Beispiel bei Mr. Donut! Vergesst den Müll, den ihr bei Dunkin' Donuts & co vorgesetzt bekommt - das hier ist viel, viel besser! Schon beim Anblick der Bilder läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich hätte gerne so 1, 2, 3 viele davon.

Im Winter für manche vielleicht etwas kritisch frequentieren wir aber auch noch etwas anderes, eigentlich amerikanisches, dass es nicht so richtig bis zu uns nach Deutschland geschafft hat, nämlich:

Baskin Robbins! (oder auch thirty-one icecream :D) Meiner Meinung nach das beste Eis überhaupt. Immerhin 2 Mal haben wir es in den 10 Tagen zu einem Laden geschafft (obligatorisch nochmal am 31., also am BR-day, um reduziertes Eis abzugreifen ;) und während unserem Shopping-Trip nach Harajuku, da dort jetzt auch einer neu aufgemacht hat.

harajukuBR

Harajuku, Takeshita-dori store

Odaiba Aqua City oder DECKS

takoyaki_edamame

Natürlich dürfen auch Takoyaki & Edamame nicht fehlen, zählen doch besonders die leckeren Oktopusbällchen zu meinen großen Leibspeisen der japanischen Küche! Die Edamame lasse ich dafür meiner Liebsten, obwohl sie gesalzen gar nicht mal soo verkehrt sind. (Diese hier stammen übrigens aus dem Onsen, von dem ich euch noch separat berichten werde :)

freshnessburger

Ganz ohne richtiges Fast Food ging es natürlich nicht, die Nuggets vom Freshness Burger (wegen der chilligen Musik auch liebevoll Jazzness Burger getauft) machen aber auch einfach süchtig. Diese Würzmischung hätte ich gerne für Daheim... Dazu Eisschokolade mit Sahne (schon angenascht *hüstel*) - ein super Snack für den kleinen Hunger Zwischendurch. Die Burger sollen aber auch große Klasse sein!

Und jetzt ist der Post schon wieder so elendig lang geworden, dass ich beschlossen habe, lieber doch noch einen zweiten Post zu machen, um den Rahmen hier nicht zu sprengen ^^; Dabei hab ich schon nur verhältnismäßig wenige Fotos gemacht, wenn man bedenkt, was wir in den 10 Tagen alles verschlungen haben... aber trotzdem wieder ein paar Kilo leichter heimgekommen, so lob ich mir das! ;)

Weiter geht es dann in Teil 2, wenn ihr mögt und noch nicht sabbernd unterm Tisch liegt, hihi

signatur3

9Kommentare

  1. Ich sabberre zwar, aber ich liege noch nicht unterm Tisch :D Ich bin zwar nicht so das Süßmäulchen, aber das sieht schon mal alles verdammt lecker aus *yammi* Mein Fall wären auf jeden Fall die Sachen vom hidakaya- gyouza sind wahrscheinlich so ähnlich wie chinesische Dumplings und da könnte ich mich ja total reinlegen :D Werden die in Japan auch so lecker gefüllt?
    PS: Ich bedanke mich übrigens, dass du die verdammt leckeren Bilder extra auf mein Flehen gemacht hast <3 Bei Essen schalten sich bei mir irgendwie noch mehr Synapsen aus als bei Lacken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch nicht... :D
      Ich hab zwar gut gegessen, aber grade würde ich doch gerne einen kleinen Rundgang durch einen Supermarkt machen.. so führte mich der Gang nur zur Süßigkeitentüte, die es mit nach Deutschland geschafft hat, haha
      Puh, es gibt ja auch japanische "dumplings" mit allen möglichen anderen Füllungen (gyoza sind da wohl spezieller, eher so wie unsere Maultaschen, aber vegetarisch? .. man weiß es nicht muss ich ehrlich gestehen.) Am besten einfach mal gyouza googlen, da es davon auch drölf Varianten gibt (sehe aber grade wohl auch mindestens eine von den Chinesen geklaute, wie so vieles. Ramen sind ja auch eigentlich chinesisch.. :D)
      Gern geschehen! Ich hoffe, du hast an Teil 2 dann auch so viel Freude ;)

      Löschen
    2. Sicher, ich kaufe ja selbst auch wahnsinnig gerne im Asia-Shop bei mir um die Ecke ein. Ramen, Somen- was auch immer, Nudelsuppe auf irgendeine asiatische Art geht bei mir immer und ich glaube beim nächsten mal probiere ich auch mal gyouza. Die gibt es da nämlich auch tiefgefroren :D Obwohl es in dem Minilädchen echt auch so viel Verrücktes gibt, dass ich letzens sogar fast Tausenjährige Eier gekauft hätte. Die gab es aber nur im 6er Pack und alleine traue ich mich das dann doch nicht :D Ich bin schon ganz gespannt auf Teil 2 ;)

      Löschen
    3. Ich war schon ewig nicht mehr in nem Asia Laden, haha, aber wenn sie da Tiefkühlgyouza haben würde ich die definitiv mal ausprobieren :)
      Hach, es gibt ja so einiges, dass ich gerne mal ausprobieren würde, aber da ich mit zich Lebensmittelallergien und einem empfindlichen Magen gesegnet bin hält sich meine Experimentierfreude leider in Grenzen ;(

      Löschen
  2. Wow, bei dieser tollen Auswahl noch abnehmen. Respekt! =)

    Das sieht wirklich alles sehr lecker aus... ich glaube, ich muss mal wieder Sushi essen (auch wenn das kein Vergleich ist ^^).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind ja aber auch viel rumgekommen und ein Großteil wird wohl den anstrengenden und schweißtreibenden Konzerten zuzuschreiben sein, hihi :D
      Ach, es gibt auch hierzulande gutes Sushi ;) ich sag dann mal Guten Appetit!

      Löschen
  3. Wenn ich so BIlder sehe will ich sofort alles essen ^^ Wie kann man abnehmen bei so viel geilem Essen :D Beneidenswert :)

    AntwortenLöschen
  4. Kyaaa Mir läuft das Wasser im Mund zusammen *__* Sieht alles super lecker aus! Pack mich doch das nächste Mal bitte mit ein, wenn du wieder nach Japan reist :D

    AntwortenLöschen