navigation

bild

pretty navi

the fanailtic stash nailart swatches pr / contact random post

[Blogger-Adventskalender] 24. Türchen

Dienstag, 24. Dezember 2013

Aloha meine Lieben, da bin ich schon wieder (und ich werde euch heute wohl noch 2x beglücken, da sowohl der finale Inhalt der letzten Adventskalendertürchen, als auch mein Beitrag zu den abcdefinishes später noch online geht...) aber dafür wird es dann die nächsten Tage etwas ruhiger ;)

Heute gibt es ausnahmsweise mal kein nailart, denn wir sollen euch stattdessen an unseren Weihnachtstraditionen teilhaben lassen. Allerdings muss ich zugeben, dass meine Frau und ich in den letzten knapp 7 Jahren immer weniger gefeiert haben - quasi, seit wir Zuhause aus- und zusammengezogen sind, weil wir beide nicht so wirklich für besinnliche Familienweihnacht zu haben sind. Das Jahr in Japan hat dann sowohl unsere Deko, als auch den westlichen Sinn für Weihnachten ein wenig gekillt, glaube ich, denn seit wir wieder zurück sind ist keiner von uns mehr so Recht für "traditionelle Weihnachten" zu begeistern. Am allerliebsten würde ich mich jetzt rausputzen, nach Odaiba fahren und mir dort die Weihnachtsillumination und vielleicht wieder so ein schönes Feuerwerk wie 2011 ansehen, danach in ein kleines, hutzeliges Livehouse fallen und ein paar meiner Lieblingsbands betanzen und zum krönenden Abschluss noch ein leckeres Crepés oder Baskin Robbins Eis (zB Cotton Candy) futtern - also so ein richtig kitschiges Weihnachtsdate haben :D
Das wäre mein ideales Weihnachten. Und tatsächlich hatte ich auch schon ein paar Mal das Glück, meine Feiertage genau so verbringen zu können :3

Zugegeben, für so ein leckeres Schäufele mit Kartoffel- und Feldsalat würde ich mich jetzt schon gerne irgendwo unter einen hübsch geschmückten Baum setzen (am liebsten einen mit blau-silbernen Kugeln dran!). Einen Weihnachtsbaum hatten wir bislang allerdings noch nie, da er mit unseren kleinen Rabauken sowieso nicht bis Weihnachten überleben würde. Geschweige denn der Schmuck am Baum ;)
Dafür hatten wir früher immer eine Weihnachtspalme. Mit bunten Lichterketten dran. So ein bisschen alternative Weihnachten. Dazu selbstgebastelte Adventskalender (so auch dieses Jahr) & "Adventskränze" (diese allerdings auch ohne Tannenzweige oder freistehendes, offenes Feuer, nachdem es im ersten Jahr mal angesengte Schnurrhaare gab. Teelichter in hübschen Gläschen geht aber.)
Meistens beschenken wir uns auch schon um Mitternacht am 24., da mein Schatz auch um Weihnachten herum arbeiten muss und wir so "mehr" von unseren Geschenken haben.
Da in diesem Bundesland die Fleischereifachverkäuferin beim Metzger nicht einmal weiß, was so ein Schäufele überhaupt sein soll ... gab es die letzten Jahre meist Raclette. Oder Fondue. Alternativ an Silvester dann das jeweils andere :D

Und das war es eigentlich auch schon mit weihnachtlichen Traditionen. Da wir beide Atheisten sind fällt der Gang in die Kirche zum Krippenspiel schon mal aus. Eigentlich.. ist Weihnachten bei uns ziemlich unspektakulär, aber das finde ich absolut in Ordnung so. Ich freue mich über die freien Tage, die wir ohne Trubel und aufgezwungenen Weihnachtsstress zusammen verbringen können, denn das finde ich eigentlich am schlimmsten an der Vorweihnachtszeit - das alle so abgehetzt und schlecht gelaunt sind, kurz vor Heiligabend regelrecht Krieg herrscht und dann alle (gezwungen) fröhlich rausgeputzt zusammen am Tisch sitzen, weil Weihnachten ja nur einmal im Jahr ist. Aber vielleicht ist meine Sicht auf die Dinge hier auch ein bisschen negativ geprägt, da Weihnachten als Scheidungskind irgendwann nur noch der pure Spießroutenlauf ist :p Ich find's toll, wenn man sich wirklich auf die Tage Zuhause bei der Familie in besinnlicher Runde freut (wenn sie dann auch wirklich friedlich und besinnlich ist und nicht die halbe Verwandtschaft versoffen schimpfend in der Ecke hockt oder sowas) - aber für mich ist es einfach nichts (mehr).
So genieße ich die Feiertage lieber mit meinem Schatz und den Fellnasen (was ja in gewisser Weise auch pures Familienweihnachten ist!) mit leckerem Essen, alten Filmen im TV oder auf DVD und kleinen Geschenken. Oder am liebsten mitten im Großstadttrubel Tokyos. Aber das dann vielleicht nächstes Jahr wieder ❤ bei all den schönen christmas illuminations komme dann vielleicht auch ich wieder in Weihnachtsstimmung. Bei +8°C, stürmischem Wetter und Regen will es dieses Jahr einfach so gar nicht klappen.

Trotzdem möchte ich euch besinnliche Festtage im Kreis euer Lieben wünschen ❤ genießt die Feiertage und lasst euch nicht zu sehr stressen und futtert euch kugelrund mit all den Leckereien ;)

signatur3

5Kommentare

  1. Schön geschrieben:) wünsche eich noch einen schönen Tag und danke fürs mitmachen. hat mich gefreut und vielleicht entsteht ja mal wieder eine Kooperation;)
    Lg Pia

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir mit deinem Freund und euren Hunden ein schönes Weihachtsfest, im Endeffekt ist es ja egal wer wie Weihnachten feiert so lange man hat Spaß hat und sein Weihnachten gerne so verbringt.
    Was bringt mir Weihnachten mit der Familie, wenn ich mich am liebsten nach Hause wünsche? Deswegen wünsche ich euch einen guten Appetit für eurer Leckereien und einen schönen Abend <3 Viel Spaß euch beiden :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freundin und Katzen ;) aber ja, sich unnötig zu quälen bringt ja auch nichts :D Und vielleicht gibt sich das mit den Jahren ja auch noch wieder, man wird sehen, haha
      Danke Süße <3 :*

      Löschen
    2. voll ins Fettnäpfchen :( Tut mir leid :D

      Löschen
    3. Kein Ding xD so kurz vor der Bescherung ist man mit den Gedanken ja auch gerne mal woanders

      Löschen