navigation

bild

pretty navi

the fanailtic stash nailart swatches pr / contact random post

Mein Pixum Fotokalender

Sonntag, 17. November 2013

Hey meine Süßen :)
Vor Kurzem flatterte mir eine sehr freundliche E-Mail ins Postfach, in der ich gefragt wurde, ob ich nicht vielleicht Lust hätte mir via Pixum.de einen Fotokalender zu erstellen. Also habe ich mir erst einmal die Webseite angesehen, die ich sehr klar strukturiert und übersichtlich gestaltet finde. Die Produktgruppen sind klar aufgeteilt; neben Fotokalendern in allen möglichen Größen und Ausführungen bietet Pixum auch individuell gestaltbare Fotobücher, Bilder auf Leinwand oder Poster und vieles mehr an. Aktuell gibt es auch eine "Weihnachtsmarkt"-Aktion mit kleinen Rabatten für Fotogeschenke zu Weihnachten.
Der Kontakt war sehr nett und  mir gefiel, was ich sah, also kamen wir schnell zu einer Einigung und ich setzte mich direkt daran, den Kalender zu erstellen :)

Wie ihr ja vielleicht schon gemerkt habt, gehört auch das Fotografieren zu meinen Hobbies und ich wollte mir für 2014 ohnehin einen selbstgemachten Kalender mit meinen Urlaubsfotos aus Japan machen - da kam mir dieses Angebot natürlich gelegen. Zumal so ein Fotokalender sich ja auch super als Geschenk eignet und passenderweise stand unser Jahrestag unmittelbar bevor.
So habe ich also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen :D

Ich bekam einen Gutschein im Wert von 19,99€ + Gratisversand und suchte mir so passend einen Kalender im A3 Querformat aus. Allerdings gibt es noch viele andere Variationen, vom Küchen- bis zum Tischkalender, da sollte also für jeden was dabei sein. Einfach auf "Auswählen" klicken, die gewünschten Anpassungen vornehmen (zB Papierart, Design) und es kann losgehen.
Im nächsten Schritt öffnet sich der Pixum-Editor, der allerhand Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Auf der linken Seite befinden sich die hochgeladenen Fotos, sowie die Vorlagen für die ausgewählte Kalenderseite. Beispielsweise 2 Bilder im Hochformat oder 4 Bilder im Querformat stehen neben anderen Kombinationen zur Auswahl. 
Hat man sich für eine Vorlage entschieden erscheint diese in der Mitte des Fensters und man kann per Klick ganz einfach die gewünschten Fotos einfügen und gegebenenfalls anpassen (Ausschnitt wählen durch Zoomen und/oder Verschieben, Drehen oder das Bild wieder löschen.)
Unter der aktuell ausgewählten Kalenderseite werden im Miniaturformat die anderen 12 Seiten angezeigt, sodass man bequem per Klick zwischen den einzelnen Blättern hin- und herspringen kann.
Je nach Vorlage kann auch noch ein eigener Text eingegeben und angepasst werden (beispielsweise auf dem Deckblatt).
Rechts wird einem das ausgewählte Produkt angezeigt, sowie die entstehenden Kosten. Darunter befindet sich ein Drop-Down-Menü, um die Anzahl der erstellten Produkte zu definieren und der Button, um das fertig gestaltete Produkt in den Warenkorb zu legen. Auch eine Vorschau-Funktion befindet sich in der rechten Sidebar, sowie das pop-up Fenster zur Optimierung eigener Texte.
Zu guter Letzt gibt es noch eine Möglichkeit der eigenen Kreation einen Namen zu geben und sie zu speichern beziehungsweise zu laden.

Der Einfachheit halber habe ich euch noch einen Screenshot angehängt :)

Darunter befinden sich noch einmal mehrere Reiter mit der Beschreibung, Details, Versand & Co, sodass man stets einen Überblick über das Produkt und die entstehenden Kosten hat.

Wenn man seinen Kalender fertig gestaltet hat fügt man ihn einfach zum Warenkorb hinzu und geht dann zur Kasse, gibt seine Daten ein und schickt die Bestellung ab - wie bei jedem größeren Online-Shop auch ;) 
Als Zahlungsmöglichkeiten stehen euch in Deutschland & Österreich eine Zahlung per Kreditkarte, auf Rechnung oder via Bankeinzug zur Verfügung. In der Schweiz könnt ihr mit Kreditkarte bezahlen. Versendet wird mit DHL beziehungsweise der Deutschen Post in Deutschland und lokalen Anbietern in Österreich, sowie der Schweiz.

Bestellt habe ich am 6. November. Da wurde mir in Aussicht gestellt, dass mein Kalender bis zum 12. gedruckt und dann versandt werden würde.
Überraschenderweise bekam ich schon am 7. November eine E-Mail, dass der Kalender versandt wurde und so konnte ich ihn bereits am 8. in Empfang nehmen ... oder hätte können, denn der DHLer hat es geschafft, das Päckchen nach mehrmaligem Hinterhertelefonieren und Beschweren dann am 12.!! auch mal abzugeben ... -__-;; aber dafür kann Pixum ja nichts. So vergingen zwischen Absendung meiner Bestellung am 6. Mittags bis zum Zeitpunkt der Zustellung (theoretisch) am 8. Mittags gerade mal zwei Tage! Das kann sich schon mal sehen lassen. Sofern die DHL mitspiel.

So sah das Päckchen dann aus, dass ich in Empfang nehmen durfte:

Darin war der Kalender sicher verstaut und kam so wohlbehalten bei mir an. Einfach die Verpackung an der Lasche aufreißen und das Produkt herausnehmen.


Ich hatte ja so meine Sorgen, was die Qualität des Drucks angeht, auch, da ich die Bilder extrem gemischt habe - es waren Fotos meiner DSLR dabei, aber auch von einer normalen Digicam, Handyfotos und Collagen. Tatsächlich sieht man aber nur einen optischen Unterschied zwischen den Collagen und den restlichen Fotos, da diese ein wenig dunkler und minimal matschiger geworden sind, was aber auch nur auffällt, wenn man die Nase gegen den Kalender drückt... und selbst das hätte ich vielleicht vermeiden können, wenn ich beim Speichern der Collagen etwas sorgfältiger vorgegangen wäre oder ein anderes Format gewählt hätte, zB.
Dennoch, die Qualität ist wirklich bombastisch.


Als ich das Deckblatt aufschlug bin ich fast rückwärts vom Bett gekullert, so scharf und satt strahlten mich die Bilder an und ich war echt baff! Die Farben sind lebendig, die Konturen scharf, die Kontraste toll. Ich habe den ganzen Kalender durchgeblättert, Blatt für Blatt.. und dann nochmal von vorn, weil ich so begeistert war, meine Fotos so toll und leuchtend vor mir zu haben. Leider kommt es am Bildschirm nicht so schön raus, wie gut die gedruckten Bilder in echt aussehen, aber jeder, dem ich stolz meinen Kalender unter die Nase hielt, war begeistert :3

Ich kann hier wirklich nur ein riesengroßes Lob aussprechen - das Preis/Leistungsverhältnis ist top!
Das Papier ist sehr fest und hochwertig, matt und fasst sich gut an. Man hinterlässt auch auf dem schwarzen Rand keine Fingerabdrücke, was ich ebenfalls positiv finde. Es sieht einfach nur toll aus und vor allem auch professionell. Die Motive wirken gedruckt noch einmal ganz anders, als auf dem Bildschirm und es macht mir so viel Freude, ich könnte den Kalender den ganzen Tag durchblättern.
Es ist eine wirklich tolle Erinnerung an eine tolle Reise, an eine wundervolle Zeit - auch wenn in so einem Kalender nur ein paar ausgewählte Fotos präsentiert werden können.
Aber die gute Qualität hat mich neugierig gemacht, ob die Fotobücher wohl mit den Kalendern mithalten können.. da ich über 1000 Fotos geschossen habe und auch generell eine ganze Menge Japanbilder habe, die bislang auf der Festplatte verstauben, muss ich mir die bei Gelegenheit mal genauer ansehen.

Abschließend bin ich wirklich schlicht und einfach begeistert. Den Fotokalender zu erstellen ging einfach und schnell. Ebenso fix gingen der Druck und theoretisch der Versand vonstatten. Und die Qualität stimmt auch. Was will man mehr?
Also, wer noch ein persönliches Geschenk für Weihnachten für seine Lieben sucht, sollte mal über ein selbstgestaltetes Fotogeschenk nachdenken und sich das umfangreiche Angebot von Pixum ansehen :)

Wie denkt ihr über solche individuellen Fotogeschenke? Habt ihr auch schon mal selbstgebastelte Fotokalender und co verschenkt? Über eure Meinung oder vielleicht eine kleine Geschichte dazu würde ich mich freuen!



Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dankeschön!

1 Kommentar

  1. Sieht wirklich nach einem tollen Fotokalender aus! Vielleicht werde ich in der Zukunft dort einen Fotokalender erstellen, denn man hört so viel Gutes ;)

    AntwortenLöschen